Kanuten

Die zahlreichen Kanuten unseres Vereins sind eine aktive Gruppe für Groß und Klein und alle Altersgruppen.

Über die Kanuabteilung

So alt wie der Wassersport-Verein Hoya ist auch die Kanu-Abteilung. Denn es waren die Kanuten, die im Jahr 1964 den WSV Hoya gegründet haben – und darauf sind sie auch heute noch stolz. Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Motorboot-Eigner dazu, die Zahl der Paddler wurde jedoch kleiner. Vor einigen Jahren aber lebte die Kanuabteilung erfreulicherweise wieder auf und hat heute schon wieder fast 100 Mitglieder.

Paddeln für alle

In unserem Verein fühlen sich Paddler aller Altersgruppen wohl, vom Kind bis zum Senior. Die Palette unserer Angebote reicht von beschaulichen Wasserwanderungen bis zu leistungsorientiertem Kanusport für die körperliche Fitness. Denn der Kanusport so vielseitig, dass er zum lebensbegleitenden Sport werden kann. Man kann beim Paddeln sportliche Wettkampferlebnisse haben, aber man kann sich auch gesellig und ohne Leistungsdruck mit dem Boot die Natur hautnah erleben, ob auf romantischen Heideflüssen, abwechslungsreichen Seen, ob auf Wildwasser oder heimischen Bächen. Paddeln ist immer erlebnisreich und gesund. Und da jeder im Kanusport seine persönlichen Interessen und individuellen Bedürfnisse ausleben kann, ist er ideal für Familien mit Kindern.

Was wir unseren Mitgliedern bieten

  • Regelmäßiges Abendpaddeln
  • Gemeinschafts-Fahrten
  • Nachtfahrten
  • Teilnahme an Fahrten anderer Vereine
  • Wildwassertraining
  • Wintertraining im Hallenbad Syke
  • Rettungskurse
  • Geselligkeit und Teilnahme am Vereinsleben

Kein eigenes Boot? Kein Problem!

Der Wassersport-Verein Hoya e.V. stellt seinen Mitgliedern über 20 Vereinskajaks verschiedener Größe und einen Mannschafts-Kanadier zur Verfügung. Alle Boote können von den Mitgliedern kostenlos benutzt werden. Schwimmwesten sind ebenfalls vorhanden.

Räumlichkeiten

Zusammenkünfte und Veranstaltungen finden in unserem schönen Klubraum im Bootshaus statt. Vor vier Jahren wurde neben dem Bootshaus sogar ein „Kanu-Hotel“ errichtet: In dem gemütlichen kleinen Holzhäuschen können Wasserwanderer übernachten. Und natürlich dürfen die Gäste auch die vorbildlichen sanitären Anlagen unseres gastfreundlichen Vereins nutzen.

Die wachsende Mitgliederzahl erfordert mehr Platz für Vereinsboote und die Boote der Mitglieder. Im vorletzten Jahr ergab sich die Möglichkeit, eine benachbarte und ungenutzte Scheune anzukaufen. Mit viel Engagement und ehrenamtlicher Arbeit unserer Mitglieder als auch mit Unterstützung durch den Landessportbund haben wir die Scheune um- und ausgebaut. Hier lagern Kajaks und Kanadier, auf dem Dachboden können Wasserwanderer und Gruppen übernachten. Den Giebel ziert eine prächtige, aus Holz geschnitzte Nixe, die über den Deich hinweg die Wassersportler und Schiffer auf der Weser grüßt.

Kurse

Die Kurse des Vereins sind für jeden, der schwimmen kann, offen.
Trainingsstunden für Anfänger und Fortgeschrittene
Im Sommer:
mittwochs und freitags von 17 bis 19 Uhr
neu ab 2011: jeden Donnerstag ab 19 Uhr für Erwachsene

Kanusport in Hoya ist preiswert

Da unsere Mitgliedsbeiträge günstig sind, erwarten  wir von unseren Mitgliedern Mithilfe bei Arbeitseinsätzen in und am Bootshaus. Auch wünschen wir uns die Bereitschaft bei gelegentlichen Veranstaltungen auszuhelfen, wie z. B. Tag der offenen Tür oder Besuche anderer Vereinen.

Neugierig geworden auf den Wassersport-Verein Hoya und auf das Paddeln?

Alles Weitere erklärt gern der Kanu-Obmann Eberhard Greis (Kontakt siehe: Der Vorstand)